Kaufempfehlung Apr 2008

Nach knapp 5 Monaten hier mal wieder einige Tipps zum PC-Kauf:

Thema CPU

Man kann es nicht anders sagen, AMD hinkt hinterher und Intel hat die besseren Karten. Der heiss ersehnte Erlöser „K10“ Phenom hat die Intelmacht nicht brechen können. Hier und da gibt es Benchmarks, die den Phenom ein bissel besser dastehen lassen, aber im Gros muss man Intel das bessere Produkt zugestehen. Preislich bleiben AMD-Prozessoren aber sehr attraktiv.

Aktuelle Preise – Stand 11.April 2008 :

Intel
Einsteiger – E2140 1,6GHz – etwa 50 Euro
Mittelklasse – E6750 2,67GHz – etwa 160 Euro
HiEnd – E8500 3,16GHz – etwa 340 Euro

AMD
Einsteiger – X2 EE 3800+ 2GHz – etwa 50 Euro
Mittelklasse – X2 5000+ 2,6GHz – etwa 80 Euro
HiEnd – X2 BE 6400+ 3,2GHz – etwa 150 Euro

Ich empfehle weiterhin keine Quadcores, außer sie werden wirklich für Encoding/Rendering/Servergeschichten benötigt. Es ist Nepp und Bauernfängerei, was in den Medien suggeriert wird. Ja, es stimmt, ein System wird schneller mit Quadcore-CPUs, aber welche Beschleunigung zu welchem Preis ? Im Durchnschnitt 10% mehr Power für den 3fachen Preis ?

Preise Quadcores :
Einsteiger – Q6600 2,4GHz – etwa 200 Euro
Mittelklasse – Q9450 2,67GHz – etwa 280 Euro
HiEnd – Q9650 3GHz – etwa 900 Euro

Im Vergleich AMD Quadcores:
Einsteiger – Phenom 9500 2,2GHz – etwa 165 Euro
Mittelklasse/HiEnd – Phenom BE 9850 2,5GHz – etwa 200 Euro

Sagen wir es mal so, die AMD-CPUs schlagen sich sehr gut für den Preis, aber sie übernehmen nicht den Thron. Zumal ich ja schon sagte, dass die Intelprozessoren fantastisch übertaktet werden können.

Summa: Wenn man auf den Preis achten muss, ist ein AMD-Prozessor eine super Entscheidung, ist man interessiert an Overclocking, führt kein Weg an den Intels vorbei und man wird belohnt mit unglaublichen Werten.

Links:
Vergleich AMD 9500 gegen Intel 9850
Kaufempfehlungen mit Listen April 08 bei PCGH

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.