HDR/DRI mit einfachen Kameras?

Mal ne kleine Überlegung:

Man nehme zwei Videokameras, lasse sie das Selbe aufnehmen. Dazu benötige man ein Prisma, durch welches beide Kameras den selben Auschnitt bekommen. Die Kameras nehmen auf. Aber nicht mit den gleichen EInstellungen. Die eine Kamera nimmt ein unterbelichtetes Video auf, die andere wiederum ein überbelichtetes.

DRI 1

Am Rechner batched man die Takes per TC – der im Übrigen bei beiden Kameras gleich sein sollte – auf den Rechner.

DRI 2

Man schneide die ersten Aufnahmen, und rendert sie raus. Danach ersetze die man die Captures durch die Aufnahmen der zweiten Kamera und Voila, hat man auch den zweiten Teil renderfertig.

DRI 3

Die Videos setze man in einer Compositingsoftware gefühlvoll übereinander. Fertig ist ein Video mit erweiterter Dynamik.

DRI 4

Die Technik ist unter den Fotoschießern als DRI bekannt. Und wenn das Ergebnis schon nicht technisch einwandfrei ist, dann zumindest künstlerisch wertvoll :lol:

Für die Technikfreaks und auch die Hersteller:

Nach nem Dialog auf slashcam kam ich zu der Überzeugung, dass es höchst sinnvoll wäre Entweder eine 6Chip Kamera auf den Markt zu werfen Oder den Blendenumfang der Chips zu erhöhen.

6Chip:

Man nehme eine 3 ChipKamera, aber in dieser sind ganz Besondere CCDs eingebaut, nämlich 2 Stück hintereinander in Sandwichbauweise. Der Vordere nimmt zuviel Licht auf und der hintere ist die unterbelichtete Komponente. –> Voila, Fertig ist ein erweiterter Blendenumfang, der in der Kamera per Tonemapping oder Gammakurvenänderung an das PAL/HDV 8Bit angepasst wird.

Abgesehen davon könnt ihr ruhig mal n ProsumerFormat auf den Markt werfen, das mehr als 8Bit Tiefe pro Farbkomponente beherrscht.

Bezüglich 6Chip:
Letztens habe ich doch glatt gelesen, dass die Fuji S3/S5 mit einem ominösen Super-CCD-Sensor ausgestattet sind, welche auf einem Chip Sensoren mit hoher und niedriger Empfindlichkeit tragen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Super-CCD-Sensor

Und HDR im Video:
Da haben sich n paar Geeks scheinbar Plugs und Module entworfen, die Videoaufnahmen anhand von zusätzlich geschossenen Fotos erheblich in Sachen Schärfe und Kontrastbereich verbessern.

http://www.cs.washington.edu/homes/pro/ … cement.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.