Kaufempfehlung Aug 2008

Monitore

Nun, wenn es hier interessierte Stammleser gibt, so wird jener bemerkt haben, dass ich preiswerten Produkten zugeneigt bin. Grund ? Der Computermarkt ist so kurzlebig, dass der Prozessor von Heute schon morgen von der Liste gestrichen wird, weil alt. Im Schnitt halbiert sich der Preis pro Jahr oder andersrum bekommt man für den Preis ein Jahr später die doppelte Power.

Also nun mal wieder zu einer Empfehlung:

Hanns.G Hi221DP – 22″ Widescreen

Hannspree hat 3 Monitore im 22″ Segment zu bieten, alle leicht unterschiedlich vor Allem im Design :) Ich habe vor, mir das oben genannte Gerät zu kaufen, Schwarz mit schmalen Rahmen. DVI-D mit HDCP, analoger VGA-Anschluß, eingebaute Lautsprecher ( uninteressant für mich ). native Auflösung 1680×1050 Pixel.

Schlecht :
– andere Auflösungen als 1680×1050 werden immer im Vollbild dargestellt
– TN-Display – wenn man aber mit den typischen Unzulänglichkeiten leben kann, ist alles gut.

Bild

Gut :
– Design
– Grooooß ( 22″ sehen toll aus und bieten wirklich viel Platz auf dem Desktop )
– geringer Stromverbrauch ( etwa 50 Watt )
– schnell genug zum Spielen – keine Schlieren.
– Preis – etwa 190-220 Euro

Hier noch Links zu den wichtigsten Tests:
Prad.de
bei Preisvergleich
Forumdeluxx

Link zur Herstellerseite : http://www.hannsg.com./eu/de/

Da wir gerade beim Thema sind :

Ergotron Neoflex Standfuß
So manchmal ärgert man sich über den mitgelieferten Fuß und wünscht sich mehr Schönheit, versteckte Kabel oder eine Pivot(Dreh)-Funktion. Hierfür gibt es diesen Standfuß. Schick ist er, obendrein bietet er alle Verstellmöglichkeiten, um sich den Monitor in eine ergonomische Position zu setzen. Ansehen und entscheiden, ob es Einem wert ist, alle diese Dinge für einen Preis von 30-50 Euro dazu zu kaufen. Es gibt natürlich auch eine 2Monitorversion für knapp 130 Euro. irgendwie Sexy :)

Bild

Ergotron Neoflex bei Monitorhalterung.de und 2-Monitorversion

Auf ein Neues. mfg chmee

-Nachtrag–>

22″ TFTs sind nun an jeder Ecke ab etwa 170 Euro zu haben, also wenn noch ein CRT (eine Röhre) rumsteht, weg damit, Platz schaffen und Strom sparen !

Beispiele:
BenQ G2000WA – 170 Euro
Hanns-G HI221DP – oben genannt – 176 Euro

CPUs

Zum Jahresende werden die neuen Intel-Prozessoren erwartet. Vorläufiger Name Nehalem bzw. i7. Gesteigerte Power bei gleichem Leistungsverbrauch ist wohl die passende Zusammenfassung.

Aktuelle CPU-Preise:

AMD
Athlon X2 BE-2300 – 65nm – 45W – 1.9 GHz – 37 Euro
Athlon X2 6000+ – 90nm – 125W – 3.0 GHz – 91 Euro
Phenom X4 9950 – 2.6 GHz – Black Edition – 190 Euro

Intel
Core Duo E2180 – 2.0 GHz – 65nm – 51 Euro
Core 2 Duo E8400 – 3.0 GHz – 45nm – 140 Euro
Core 2 Quad Extreme QX9650 – 3.0 GHz – 45nm – 890 Euro

Grafikkarten

Da sind sie nun, die Nachfolger der Spielegiganten Nvidia 9800GTX und AMD 3870X2.
Das Besondere : AMD/ATI hat Zeitgleich mit Nvidia auf den Markt geworfen, sofort sind die Preise in den Keller gefallen. Für den schmalen Beutel gibt es jetzt schon eine ATI 2900GT oder eine Nvidia 8800 für knapp 90 Euro kaufen. Vor einem Jahr waren sie knapp 3 mal so teuer.

ATI AMD – 4800 Serie – Chipname : RV770
Mit 1,2TFlops theoretischer Rechenleistung hat AMD den Thron der schnellsten Grafikkarte – nach langer Zeit – an sich gerissen. 800 ShaderALUs bei 750MHz Chiptakt, knapp 960 Millionen Transistoren, 55nm, 160Watt Leistungsaufnahme. 256Bit GDDR5-Ram-Speicheranbindung, 40 Textureinheiten. In Crysis ( 1280×1024, high ) kann die 4850 locker mit den Nvidia 9800GTX mithalten ( ~25fps ), Im Vantage-Benchmark zieht sie sogar mit H3944 um knapp 17% vorbei. Und der Hammer überhaupt : Preis aktuell etwa 150 Euro für eine 4850, für die 4870 werden 240 Euro fällig.

Nvidia – 200 Serie – Chipname : GT200
Wenn man nun AMDs neue Generation mal aussen vorlässt, kann auch die neue Nvidia-Reihe (260 und 280) neue Maßstäbe setzen : 240 ShaderALUs, knapp 1TFlop Rechenleistung (9800GTX knapp 670MFlops). Tatsächlich aber kann sich die neue Karte manchmal deutlich, und ab und zu gar nicht von der letzten Highclass-Karte 9800X2 absetzen. Wenn man aber die letzten Generationen betrachtet, war es nie anders.

Letztendlich hat diesmal AMD einen Trumpf im Bereich Grafikkarten ausspielen können, Nachdenken und zustechen. Es wurde auch Zeit, da die CPU-Sparte nicht das erhoffte Wunder erscheinen ließ. Nebenbei hat aber AMD im CPU-Markt bei den Supercomputing-Anwendungen den Markt gehörig aufwirbeln können, Intels Stärke liegt in den Partnerschaften.

Preise:
AMD ATI 2900GT – ab etwa 85 Euro
AMD ATI 3870 – ab etwa 115 Euro
AMD ATI 4850 – ab etwa 150 Euro
AMD ATI 4870 – ab etwa 230 Euro

Nvidia 8800GT – ab etwa 95 Euro
Nvidia 9600 – ab etwa 105 Euro
Nvidia GTX260 – ab etwa 220 Euro
Nvidia N280GTX – ab etwa 340 Euro

Links:
Heise ATI stellt vor
Heise Nvidia kratzt an der Terraflopmarke

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.